Gesundheit als Wettbewerbsvorteil.

Leistungsfähige Mitarbeiter sind wichtiger denn je. Schitter&Co zeigt auf, wie man ein gesundes Umfeld schafft, Fehltage senkt und die Produktivität steigert – kurz: wie Unternehmen erfolgreicher werden.

 

Elfi Schitter von Schitter&Co betrachtet betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) vor allem ergebnisorientiert. »Von Kommunikations-, Fitness- über Persönlichkeittrainings bis hin zu rein medizinischen Maßnahmen: Das Angebot ist für UnternehmerInnen kaum mehr zu überblicken. Wir schaffen Übersicht und bringen einen zentralen Aspekt ein: den betriebswirtschaftlichen.« 

 

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) ist die planvolle Organisation betrieblicher Gesundheitsdienstleistungen zum Zwecke der Erhaltung und zum Ausbau der Arbeitsbewältigungsfähigkeit der MitarbeiterInnen.

Vgl. Ingo Weinreich, Christian Weigl (2011)

 

 

 

»Die Herausforderungen der Unternehmen für die nächsten Jahre sind vielfältig. Wettbewerbsdruck, Dynamik der Märkte und kurze Lebenszyklen stellen extreme Bedingungen für die Unternehmensumwelt dar. Das Thema Gesundheit erhält damit einen neuen Stellenwert, es wird zum Managementthema. Exzellente Führung zeichnet sich daher dadurch aus, die Gesundheit des Unternehmens im Wechselspiel zur Gesundheit der Mitarbeiter zu erkennen und Betriebliches Gesundheitsmanagement als integrierten Bestandteil der Unternehmensstrategie zu verstehen«, so Elfi Schitter.


(Elfi Schitter, 2015. S.65 Wirtschaftfaktor Gesundheit)